Lehrerausbildung

Seit vielen Jahren versteht sich die Oranienschule als Ausbildungsschule.

Wir sind Ausbildungsschule für
- Studierende der Sonderpädagogik, die an unserer Schule orientierende und vertiefende Praktika absolvieren
- LehramtsanwärterInnen für das Lehramt an Förderschulen, die ihr Referendariat an unserer Schule ableisten
- Erzieherinnen im Anerkennungsjahr
- Junge Menschen, die ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) leisten und sich im pädagogischen Arbeitsfeld erproben wollen
- Darüber hinaus informiert die Schule regelmäßig Gruppen von Erzieherinnen, die sich noch in der Ausbildung befinden, über sprachheilpädagogische Förderung und über die Sprachheilschule als möglichen zukünftigen Arbeitsplatz.

Durch die gute personelle und räumliche Ausstattung bietet die Schule hervorragende Ausbildungsbedingungen. Alle Kolleginnen und Kollegen unterstützen junge Menschen bei der Vorbereitung auf ihren späteren Beruf. Sie helfen bei der Orientierung in Hinblick auf die zukünftige Berufswahl und fungieren im Wechsel als betreuende Lehrkräfte und Mentorinnen, um die Auszubildenden zu begleiten, zu unterstützen und zu beraten.

Roman Werle ist Fachleiter am Studienseminar für Förderschulen Neuwied für die Fachrichtung "Sprachbehindertenpädagogik" und außerdem als Förderschullehrer an der Oranienschule tätig. Er bildet angehende Förderschullehrerinnen aus und leitet vertiefende Praktika mit Studierenden der Universität Koblenz-Landau. Von der Ausbildung junger Menschen profitiert die Oranienschule immer wieder neu. Sie erhält ständig weiterbildende Impulse, bleibt auf fachlich aktuellem Stand und kann so Theorie mit schulischer Praxis lernwirksam verbinden.

 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Junge engagierte Menschen zwischen 18 und 26 Jahren können sich an der Oranienschule in Singhofen zum  neuen Schuljahr für ein "Freiwilliges Soziales Jahr" (FSJ) bewerben. Die Oranienschule in Singhofen ist die für den Rhein-Lahn-Kreis und die Verbandsgemeinde Montabaur zuständige Sprachheilschule. Sie ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprache mit Grundschulklassen, einer Eingangsklasse sowie einer sprachheilpädagogischen Beratungsstelle.

Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an dieser Förderschule mit verpflichtendem Ganztagsunterricht mit, unterstützen die Lehrer im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen und während der Spielpausen. Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben und die Übernahme musischer Aufgabenbereiche können die vielfältigen Tätigkeitsbereiche ergänzen. Besonders für diejenigen, die ein Lehramtsstudium oder einen anderen pädagogischen Beruf anstreben, bietet das FSJ an der Oranienschule eine tolle Möglichkeit, das Berufsleben kennenzulernen und zu testen, ob man den Herausforderungen dieses Berufsfeldes gewachsen ist. Als Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld in Höhe von 320 €, zuzüglich 20 € für Verpflegung, ist  sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil, in denen notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt werden. Zudem wird das FSJ an unserer  Ganztagsschule als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt.

 

 

Infos

Interessierte informieren und bewerben sich direkt an unserer Schule.
Vereinbaren Sie einen Termin mit uns unter: 02604 - 952 22 50
Start des FSJ ist jeweils der 1. August eines Jahres.

Weiterführende Infos finden Sie ebenfalls hier.